Probleme mit Yello Strom GmbH – Kündigung bestätigt, kurz vor Laufzeitende Vertragsende um 12 Monate verschoben

März 21st, 2017 @

0


Die große Yello Strom GmbH Kundenverarsche bzw. neue Masche?

Im Folgenden ein Leidensweg bei einem Stromanbieter Wechsel der ja ach so „Kundenfreundlich“ vonstattengehen sollte.

Folgender Sachverhalt:
Ein Stromvertrag mit einjähriger Laufzeit endet regulär zum 31.3.17. Gekündigt wurde Anfang Dezember 2016 unter Einhaltung der sechs Wochen Kündigungsfrist. Kündigung wurde bestätigt, zwei drei Briefe zwecks Rückgewinnung und ein Telefonat meinerseits um einen neuen Tarif mit günstigeren Konditionen auszuhandeln. Es konnte mir kein passendes Angebot unterbreitet werden. (Alles im Zeitraum bis einschließlich Januar 2017). Anfang März habe ich mich für einen neuen Anbieter entschieden und einen Vertrag online abgeschlossen mit Vertragsbeginn 1.4.17.

Soweit so gut dachte ich…

Unverschämtheit bzw. Kundenbetrug seitens Yello Strom GmbH

Mitte März, zwei Wochen vor Vertragsende dann die Ernüchterung. In einer kurzen kleinen, eher als News gekennzeichnete Mail, erhalte ich eine Mail von Yello Strom, dass meine Kündigung bedauert wird und ein Wechsel bestätigt wird zum 31.3.2018!!!!

Ein Anruf meinerseits bei Yello Strom GmbH ergab, dass ich angeblich die Kündigungsfrist von 6 Wochen nicht eingehalten hätte….
Nachdem ich dem Mitarbeiter der Yello Strom GmbH aufgefordert habe genau nachzuschauen was mit meiner Kündigung Anfang Dezember 2016 passiert ist (und ich ihm auch Sendebericht und von Yello bereits bestätigte Vertragsbeendigung mündlich mitgeteilt habe) teilte er mir mit das er es weiterleiten würde. Zwei Tage später kam die Bestätigung per Mail seitens Yello dass mein Kündigungstermin nun doch zum 31.3.2017 bestätigt wird.

Natürlich, wie konnte es anders sein, hat mir inzwischen der neue Stromanbieter bestätigt das mein neuer Stromvertrag, wie gewünscht ab dem 31.3.2018 beginnt!!! Kopfschüttel!?!?! Natürlich dort wieder angerufen mit dem Hinweis das ein Fehler seitens Yello Strom GmbH vorliegt. Der neue Anbieter versucht nun mit Hilfe der Yello Kündigungsbestätigungsmail den Vertragsbeginn auf 31.3.2017 vorzuziehen.

Ein Anruf bei Yello Strom GmbH würde aber seitens des neuen Anbieters nicht gehen da es über den Grundversorger gehen müsste!?!? Kopfschüttel hoch 2…

Mal sehen was noch so alles bis zum 31.3.2017 passiert…. Eine Mail an den Verbraucherschutz ist ebenfalls raus.

Solchen Unternehmen wie der Yello Strom GmbH sollte das Handwerk gelegt werden, die mit unlauteren Mitteln versuchen, Menschen in Verträgen zu Geiseln!!!

Wer auch Probleme hat mit seinem Stromanbieter dem kann ich nur zu einem Wechsel des Stromlieferanten raten.